Mashsee

Bereits in 2014 wurde die Biervielfalt durch Mashsee nach Hannover gebracht. Damals noch mit eigenem Spezialitäten- oder Bierfachgeschäft, konzentriert man sich heute ausschließlich auf das Brauen eigener Biere. Dabei stehen immer die Auswahl bester Rohstoffe und der Geschmack der Biere im Vordergrund. Ausdrucksstarke Biere zu brauen, bedeutet keine Kompromisse, besonders bei den Zutaten, einzugehen. Und das tun Mashsee auch nicht! Denn sie lieben was sie brauen, die Vielfalt und die Kreativität.

Ihr Anspruch liegt nicht darin, Biere zu brauen die jedem schmecken. Ihr Anspruch liegt darin, Biere zu brauen die intensiver schmecken.

Mehr Malz. Mehr Hopfen. Mehr Leidenschaft. Mehr Geschmack!

Alle Mashsee Biere werden auf der eigenen selbstkonstruierten Mikrobrauanlage am Standort in Wülfel entwickelt. Erst wenn man von einer neuen Rezeptur vollends überzeugt ist, wird es im Großmaßstab in der befreundeten Brauereien, Bürgerliches Brauhaus Wiesen und Union Brauerei Bremen gebraut. Natürlich alles in Handarbeit.

Dabei wurde zusammen mit den Deutschen Kreativbrauern e.V. ein eigener Qualitätsstandard gesetzt, den man streng verfolgt. Herausgekommen ist das Natürlichkeitsgebot. Dieses besagt, dass zum Brauen der Biere neben Malz, Wasser, Hopfen und Hefe, auch weitere Zutaten, jedoch nur in ihrer natürlichen Form, verwendet werden dürfen. Was spricht schon gegen Kaffee- oder Kakaobohnen, Kirschen oder Himbeeren im Bier, wenn es einfach großartig zusammenpasst?

Gleichzeitig hat man sich selbst aber auch verpflichtet, keine Prozesse zur Haltbarmachung der Biere einzusetzen. Die Biere von Mashsee sind somit allesamt unfiltriert, nicht pasteurisiert und auch nicht kurzzeiterhitzt. Damit setzt man sich höhere Standards bei der Produktion, als bspw. das "Reinheitsgebot" erlaubt. Warum sollte man dem Bier auch die aus Geschmacks- und Ernährungssicht sehr positiven Bestandteile, wie Hefen und Proteine entfernen? Bei Mashsee bekommt man Bier in seinen reinen Form und zwar lebendige Frischeprodukt!

Erklärtes Ziel ist und bleibt der Bau einer eigenen Brauerei in Hannover. Denn nur dann kann Mashsee sich und ihr Brauvorhaben komplett entfalten. Es ist also noch einiges zu erwarten!

Gründer, Inhaber und Steuermann. Kolja Gigla, ist gelernter und studierter Brauer. Seine Leidenschaft für außergewöhnliche und kreative Biere entdeckte er schon früh, während seiner Ausbildung.

Spätestens zu dem Zeitpunkt war eine Konzernkarriere für ihn ausgeschlossen und der Wunsch nach einer eigenen Brauerei größer denn je. Denn wer will schon immer das gleiche Süppchen kochen, wenn die Möglichkeiten schier unbegrenzt sind?

Auch wenn dieser Traum mit Mashsee inzwischen in Teilen Realität geworden ist. So richtig zufrieden wird er erst sein, wenn der erste Sud in der eigenen Brauerei eingemaischt, vergoren und eingeschenkt ist.



Artikel 1 - 7 von 7